Aus aktuellem Anlass: Ergänzter Aufruf

Tod dem Faschismus! Krieg dem Krieg! –
Bimirê Faşîzim! Şer li hemberî şer!

Seit Jahrzehnten herrscht Krieg in Kurdistan! Die kurdische Bevölkerung wird von den Staaten, in denen sie lebt, systematisch unterdrückt, verfolgt und ermordet. Um den unermüdlichen Widerstand der kurdischen Bevölkerung zu brechen, werden u.a. Massenvernichtungswaffen und Folter gegen sie eingesetzt, tausende Dörfer werden zerstört und die BewohnerInnen vertrieben. Dabei werden die faschistischen Staaten der Region wie etwa die Türkei oder der Iran von den EU- und US-Imperialisten tatkräftig unterstützt unter anderem durch Aufrüstung und Ausbildung von Sicherheitskräften. (mehr…)

Blockadekonzept für den 3.9.

Dortmund Quergestellt! Naziaufmarsch am 3.9.2011 in Dortmund blockierenBis zu den antifaschistischen Blockadeaktionen gegen den Naziaufmarsch am 03.09. in Dortmund sind es nun noch drei Wochen. Die Planungen des Bündnisses „Dortmund stellt sich quer“ nehmen jetzt konkrete Formen an [Aktionskarte als PDF, 8 MB].

Unser Ziel am 3.9. ist es, zentrale Straßen und Kreuzungen in der „Roten Zone“ – dem Aufmarschgebiet der Nazis – zu besetzen und damit den Weg der Nazis zu blockieren. Dazu sammeln wir uns ab 9 Uhr an:

  • Punkt 1 (Pink) am U-Bhf. Münsterstraße für DortmunderInnen und Auswärtige, die mit Bussen und PKW anreisen
  • Punkt 2 (Blau) am Fritz-Henssler-Haus an der Geschwister-Scholl Straße für alle, die mit dem Zug anreisen.

(mehr…)

EA Nummer für den 2./3.9. in Dortmund

Dortmund Quergestellt! Naziaufmarsch am 3.9.2011 in Dortmund blockieren

Das Aktionswochenende gegen den „nationalen“ Antikriegstag rückt immer näher. Die Antirepressionsarbeit ist stets ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitungen für solche Aktionen. Der sogenannte „Ermittlungsausschuss“ (EA) ist die Stelle, an die sich Betroffene der Repression während des gesamten Wochenendes und auch danach telefonisch wenden können. (mehr…)

Aufruf als PDF

Nun steht unser Aufruf auch als PDF zur Verfügung.

Ausdrucken und verteilen!

Tod dem Faschismus! Krieg dem Krieg!

Seit Jahrzehnten herrscht Krieg in Kurdistan! Die kurdische Bevölkerung wird von den Staaten, in denen sie lebt, systematisch unterdrückt, verfolgt und ermordet. Um den unermüdlichen Widerstand der kurdischen Bevölkerung zu brechen, werden u.a. Massenvernichtungswaffen und Folter gegen sie eingesetzt, tausende Dörfer werden zerstört und die BewohnerInnen vertrieben. (mehr…)

Aufruf 3A Bündnis

„Nationalen Antikriegstag“ in Dortmund verhindern
Am 3. September 2011 wollen Neonazis zum siebten Mal in Folge versuchen durch Dortmund zu marschieren und mit ihrem „nationalen Antikriegstag“ ihre rassistischen, antisemitischen und geschichtsrevisionistischen Ansichten in die Öffentlichkeit zu tragen. Auch dieses Jahr werden wir gemeinsam mit Tausenden AntifaschistInnen versuchen den Naziaufmarsch mit Blockaden zu verhindern. Selbst eine massive Polizeipräsenz an diesem Tag wird uns nicht davon abhalten den Neonazis entgegenzutreten und sie in ihre Schranken zu weisen.
weiter lesen…

Aufruf: Dortmund stellt sich quer!

Den „Nationalen Antikriegstag“ am 3. September 2011 verhindern!
Dortmund stellt sich quer! Sie werden nicht durchkommen!

Zum 7. Mal in Folge wollen Neofaschisten anlässlich des Antikriegstages durch Dortmund marschieren. Für den 3. September mobilisieren sie europaweit in die Ruhrgebietsmetropole. Nach dem wieder erfolgreich verhinderten Marsch durch Dresden gilt der so genannte „Nationale Antikriegstag“ in Dortmund als einer der wichtig­sten Aufmärsche der deutschen Neonazis.
weiter lesen…